Sonntag, 28. November 2010

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Begeisterung Pur!






Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 1)

Regisseur: David Yates
Drehbuchautor: Steve Kloves
Musik: Alexandre Desplat

Harry Potter: Daniel Radcliffe
Hermine Granger: Emma Watson
Ron Weasley: Rupert Grint
Voldemort*: Ralph Fiennes

*ja ich traue mich seinen Namen aufzuschreiben :P

Offizielle Website
Amazon


Vorwort:
Kurze Info vorab: Ich werde Spoiler groß kennzeichnen (wird auch erst am Ende des Fazits kommen, also keine Sorge ich versau euch nichts^^)
Jaa, jetzt kommt die Rezenssion, wobei sie vllt eher einer Liebeserklärung gleicht xD
Jeder, der meinen Blog kennt, wird wissen, dass ich hier keinesfalls objektiv bewerten kann, dafür bin ich einfach ein zu großer Fan. Am Freitag war ich in München im Kino mit meiner Schwester und war einfach nur fasziniert. Und ich bin es immer noch, das war ein Film Leute... wow^^ Am Freitag war ich wieder mit meinen beiden besten Freundinnen und war immer noch total begeistert, dieses mal saß ich aber leider neben einem Idioten, der zu jedem Scheiß einen Kommentar ablassen musste... mehr dazu im Fazit.


Inhalt:

Ähmm ja^^ Ein Satz: Harry Potter sucht mit seinen Freunden nach den Horkruxen um Voldemord zu erledigen. Falls euch dieses Satz nichts sagt, solltet ihr unbedingt die letzten Teile nochmal ansehen!!!

Fazit:
Nach dem mich die beiden Vorgänger etwas enttäuscht haben (euch auch??), hat es diese Verfilmung alles wieder gut gemacht. Sie ist ziemlich nah an den Büchern dran, es gab sogar einige Stellen und Dialoge die ganz übernommen wurden. Ich war total begeistert!!!
Wer immer noch vermutet, dass Harry Potter ein Kinderfilm(-buch) ist, irrt sich gewaltig. (Btw: Findet ihr auch, dass der Film eigentlich eher ab 16 als ab 12 sein sollte?)

Der Film ist düster, man spürt die ganze Zeit eine gewisse Anspannung. Er hat jedoch auch wirklich schöne Momente, die den Film auflockern, es gab Stellen, bei denen ich laut auflachen musste, Stellen die einfach Hoffnung auf ein Happy End machen. Die Charaktere machen eine ziemlich große Wandlung/ Entwicklung durch und müssen viele Hürden meistern. Auch hier sieht man wieder, was Freundschaft überhaupt bedeutet.

In Harry Potter und der Halbblutprinz konnte ich meine Taschentücher daheim lassen (obwohl ich beim Lesen Tränen vergoßen habe!) Diesmal aber mussten sie unbedingt mit! Es gab viele Stellen bei denen ich mit den Tränen kämpfen musste. Wider erwarten habe ich aber auch richtig losflennen müssen. Meine Schwester hat dann auch gleich zu mir rübergeschaut und meinte: Jetzt flennste bestimmt schon oder? ^^ Ach ja...

Ich weiß nicht wie der Film auf Leute wirkt, die die Bücher nicht kennen. Vllt verstehen sie einige Stellen nicht oder finden ihn langatmig. Mir hat er jedoch super gefallen! Schaut ihn euch an! Wer die Bücher liebt wird ihn auch lieben :) Film des Jahres!



SPOILER AN





Ab hier sind meine Sätze nicht grad toll aneinandergegliedert, da ich einfahc das geschrieben habe, was mir gerade eingefallen ist. Deshalb klingt manches sicher sehr abgehackt^^

So jetzt mal bisschen ins Detail^^ Ich fand den Anfang ziemlich emotional, hier kamen bei mir jedenfalls schon die Gefühle hoch. Hermine "verabschiedet" sich von ihren Eltern, Ron steht vor dem Fuchsbau und die Dursleys reisen ab. Alles wirkt so endgültig. Zu den Dursleys: Fand es ziemlich schade, dass sie einfach so abgereist sind, die Stelle im Buch war einfach zu rührend und ich hätte sie allzu gern verfilmt gesehen, aber seis drum.

Als alle dann ins Haus kamen um Harry abzuholen, hab ich mich ziemlich gefreut alle wiederzusehen. Es kam mir vor wie ein Wiedersehen nach langer Zeit^^ (Findet ihr auch, dass Tonks irgendwie komisch aussah?) Das Kapitel "Die sieben Potters" kam ja danach und ich war begeistert. Die Verwandlungen waren einfach zum schreien komisch und ich hab mich tierisch gefreut als Fleur dann die bekannte Stelle zu Bill sagte: Schau misch nisch an Bill, isch bin ´ässlisch xD Naja oder so was in der Art, aber es kam! ^^

Die Verfolgungsjagt war ja oscar-reif umgesetzt. Ich war die ganze Zeit total angespannt und wusste gar nicht wo ich hin schauen sollte^^ Hedwigs Tod gefiel mir in der Verfilmung viel besser, (naja eigentlich gefällt es mir gar nicht, dass Hedwig tot ist, aber es hatte einen größeren Sinn) gestorben beim Versuch Harry zu retten. Ach jaaa.. ich will auch eine Eule :(

Etwas später kam dann die Hochzeit und ich fand sie eigentlich ganz gut umgesetzt. Als Harry dann im Bild erschien war ich überrascht: Ähmm was ist mit Cousin Barny? xD Der kann doch nicht einfach als Harry auftauchen^^ Ziemlich geil war ja dann auch die Stelle, als Luna zu ihrem Vater meinte (ca.): Komm schon Vater, Harry möchte jetzt nicht mit uns reden, er ist nur so höflich es uns nicht zu sagen. Sie ist so süss ^^ Fleurs Kleid war ja auch wunderschön :) Ach ja zu Bill: Die Narben von Greyback habe ich mir wesentlich schlimmer vorgestellt xD Finde die Schauspielerwahl eigentlich ziemlich gut, ich konnte ihn schnell als Bill* akzeptieren, schade dass Charlie nicht vor kam? Meint ihr der kommt noch im Letzten? Hoffentlich!
* wusstet ihr, dass der Bill-Schauspieler der Sohn vom Mad-Eye-Moody Schauspieler ist?^^

Oh man ich merk grad, dass ich zu sehr ins Detail gehe xD Also kürzer: Die Suche nach den Horkruxen fand ich wirklich gut umgesetzt. Dobby sah irgendwie frischer aus, fandet ihr auch? xD In den Szenen im Ministerium musste ich ziemlich oft lachen, Ron war einfach zu schießen. Man hat den Schauspielern absolut abgekauft, dass sie eigentlich Ron, Hermine und Harry sind. "Ist das Harry Potter?" Ron: " Jaa, das müssen wir unseren Kindern erzählen!" xDD

Als Ron dann weg war, war die Stimmung sehr gedrückt. War schön, dass Harry versucht hat Hermine mit einem Tanz aufzumuntern :) Schade, dass es die Szene nicht im Buch gab, sie war einfach wunderschön. Hier hat jmd im Kino geschrien: Da läuft doch was! Und ich dachte nur: Lies das Buch du Arsch, das ist wahre Freundschaft! (Ach ja, wer den Song auch so wunderschön fand wie ich: hier ist er: *klick*)Die Szene als Ron und Harry gestritten haben, hat sehr an meinen Nerven gezehrt. Schade, dass man im Film Harrys Gedanken dabei mitbekommt. Denn im Buch macht er klar, dass die Weasleys seine Familie sind und es ihm genauso geht wie Ron.

Godrics Hollow war ziemlich gruselig und die Grabstein-Szene hat mich fast zu Tränen gerührt. Bathilda Bagshot, OMG!!! Fandet ihr sie auch so gruselig? Die führt jetzt mit Wurmschwanz die Top 2 der gruseligsten Harry Potter Charaktäre an xD Habt ihr euch auch erschreckt, als die Schlange wieder auftauchte? Ich hab es!!! Ich wusste, dass sie kommt, aber iwie hab ich mich trotzdem voll verschluckt und meine Schwester hat die Nachos hochgeschmissen xD

Als Harry dann das Schwert aus dem See ziehen musste, hat jmd im Kino "SEXY" gerufen. Man, einfach total unpassend. Hätte am liebsten meinen Popcorn-Eimer über ihn ausgeschüttelt^^
Die Zerstörung des Horkurxes habe ich mir im Buch total anders vorgestellt, war aber irgendwie besser im Film. Vereint ging der Film dann irgendwie wieder bergauf und man hat die Hoffung wieder gespürt :)

Die Geschichte von den 3 Brüdern finde ich einfach umwerfend umgesetzt. Wirklich total schön animiert, findet ihr auch? Der Schauspieler, der Xenophilius Lovegood, hat mich irgendwie an nen Elf erinnert, spielt er zufällig bei Herr der Ringe mit ?^^ Schade, dass das Horn des "Schrumpfhörnigen Schnarchkacklers" keine Rolle bekam :(

Beim Haus der Malfoys musste ich staunen. Wow haben die ne Villa :D Tom Felton war wirklich gut! Man sah, dass er Harry erkannt hat, aber es nicht zugeben wollte und Helena Bonham Carter war wieder göttlich. Man kauft ihr die Bellatrix sofort ab. Hermines Schreie verursachten bei mir Gänsehaut und die Flucht war wow! Meine Gefühle führen Achterbahn. Erst habe ich total Lachen müssen, als Dobby den Kronleuchter abschraubt und danach... wäre hätte es gedacht kam der Wasserfall. Sein Tod hat mich total zu Tränen gerührt. Sie haben ihm wundervolle Wörter in den Mund gelegt. Wirklich sehr emotional. Und genau hier musste der Arsch neben mir irgendeinen blöden Witz ablassen, ich dachte, ich hör ned recht, als der losgelacht hat!

Das Ende fande ich dann auch gar nicht so schlimm wie ich dachte, war kein typischer Cliffhanger. Hättet ihr gedacht, dass der Film so viel umfasst? Ich nicht, im nächsten Teil muss nur noch 1/3 des Buchs verfilmt werden! Da können sie alles toll ausbauen, hoffentlich wird mein Lieblingskapitel schön umgesetzt: Die Geschichte des Prinzen. Ach jaaa... der Snape... ich liebe Alan Rickman und seine Darstellung von Snape, schade, dass er diesmal nicht oft zu sehen war.




SPOILER AUS






Deutscher Trailer








5 von 5 Punkten, perfekt!
Film Bewertungssystem

Und unbedingt anhören: Dieser Song vermittelt die Stimmung des Films :)

Aus dem Soundtrack: 01. Obliviate - Alexandre Desplat




PS: Das "Bild" dass ihr während des Videos sehen könnt ist mein Screensaver. Ist wirklich schön :) naja obwohl, eher traurig, diejenigen, die die Bücher kennen wissen es ja.
Falls ihr ihn auch wollt, könnt ihr euch den kostenlos downloaden. hier klicken (ist die offizielle Seite^^) Dann klickt ihr auf "Screensaver" , downloaden und fertig!

Btw: Das ist mein 50 Post!! Und ich hätte mir keinen schöneren Grund für diesen Post wünschen können :) Man ging das schnell^^

Würde mich riesig über eure Kommentare freuen, falls ihr auch was verratet, dann schreibt bitte *spoiler* oder iwas ähnliches vor euer Kommentar, wir wollen doch keinem den Spaß am Film verderben :D

Und die letzte Frage an die, die die Bücher gelesen haben (3 mal die?^^)
Auf welches Kapitel freut ihr euch in der nächsten Verfilmung am meisten?
Ich wie oben schon gesagt: Die Geschichte des Prinzen mit Snape ♥

Kommentare:

  1. muss dir im großen und ganzen zustimmen :)
    die schauspieler waren wundervoll (bellatrix eh!) und der film war sehr gut umgesetzt!

    aber ich finde NICHT, dass der film erst ab 16 sein sollte.. ich meine, dann hätt' ich den gar nicht sehen können und so schlimm war der doch gar nicht o.ô also 12 ist da völlig okay!
    und ich hab gemerkt, dass leute, die die bücher nicht kennen, den film teilweise nicht verstehen (bestes beispiel: mein bruder und meine mutter haben die szene am anfang mit hermine und ihren eltern nicht verstanden, obwohl sie für mich vollkommen klar war!)
    und das ende war irgendwie toll. und was ich noch sagen wollte:
    ich finde die szene, wo hermine das märchen vorliest in lunas haus auch voll gut umgesetzt und ich fand's auch schade, dass snape so wenig vorkam. er ist mein lieblingscharakter nach hermine ;/

    AntwortenLöschen
  2. dann besorg' dir schnell einen ;)

    hm, naja! ich finde 12 schon okay! der war zwar düster, aber soooviel gewalt war da jetzt nicht drin' und man weiß ja, dass das alles nicht real ist. weil 16 wär' echt zu hoch! die filmindustrie würde richtig hohe verluste machen :o
    ja, der szene war sehr gut, aber halt schwer verständlich für leute ohne basis-buch-wissen!

    welches kapitel? eindeutig "die geschichte des prinzen" ♥
    was hältst du eigentlich von dem kapitel "19 jahre später"?

    AntwortenLöschen
  3. yeah, alles gute zum 50. post!! hast du echt schon so viel geschrieben? wahnsinn (^_^).
    ach war das toll deine rezension zu lesen. der gesamte film zog noch ein mal an mir vorrüber und die ganzen lustigen und traurigen momente waren wieder da. vielen dank für den link zu dem lied, wo harry und hermine getanzt haben. die szene und das lied sind sooo schöön!
    aaah, ich will den film noch mal sehen. JETZT!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...