Freitag, 12. November 2010

3# A-A-M > Liebes... Terminplanchen: Beginn



Hallöchen,
das nächste Thema dieser Reihe ist etwas privater.
In manchen Kommentaren habe ich schon mal etwas von
einem "Terminplaner" erzählt, den ich eher wie ein Tagebuch führe
und ich dachte ich zeige euch mal genau worum es sich dabei handelt.

Das hier sind die Terminplaner (links für dieses Schuljahr und rechts für das letzte Schuljahr) von Vive Maria (niederländische Dessousfirma?)Ich habe sie eigentlich hauptsächlich wegen dem Namen genommen^^(heiße ja auch Maria)




Was es mit ihnen auf sich hat?
Ich war mal in der Stadt und habe nach einem Terminplaner für meine Schwester gesucht, weil sie immer so verplant ist und vieles vergisst. Und da sah ich diesen Terminplaner und dachte mir, ich könnte vielleicht auch einen gebrauchen. (Sie bekam einen Pussy Deluxe TP. ^^)
Als ich ihn mir dann zu hause ansah, dachte ich, dass ich sowas eigentlich gar nicht gebrauchen kann xD Also fing ich an die Ereignisse des Tages aufzuschreiben, um überhaupt irgendwas reinzuschreiben^^ Erst mit Bleistift, danach gestaltete ich die einzelnen Einträge, malte Bilder klebte Sachen ein... Nach und nach füllte sich das Buch und ich entschied mich dazu, das das ganze Jahr zu machen um das Abschlussjahr in Erinnerung zu behalten.



Wie ihr sehen könnt, habe ich alles reingeklebt. Kinotickets, Zugfahrkarten, Postkarten, Zitate, Dinge aus Zeitschriften, Fotos und sogar ein Kleeblatt xD Ich zeichnete Dinge die zum jeweiligen Tag passten und schrieb witzige Sprüche aus dem Unterricht auf.
Wo ich die Zeit dafür her nehme?
Eigentlich weiß ich das selbst nicht genau^^ Ich weiß noch am Anfang habe ich den Eintrag jeden Tag gestaltet. Eine Zeit lang hielt ich durch, danach aber machte ich es wöchentlich. Täglich versuchte ich zumindestens mit Bleistift die Hauptereignisse des Tages aufzuschreiben und am Wochenende zu gestalten. Später wurde es dann monatlich und irgendwann habe ich es so lange hingeschoben, dass ich erst vor einem Monat mit dem alten Terminplaner fertig war obwohl ich im Neuen bereits einige Monate mit Bleistift nieder geschrieben habe.



Auf den Bildern könnt ihr ja sehen, dass ich nicht gerade weit mit dem neuen Terminplaner bin, erst im August xD Oh man ich faule Sau^^ Aber ich möchte das Projekt keinesfalls beenden! Es macht total Spaß sich das alte "Buch" anzusehen, vor allem mit Freunden, wenn man sich dann an alte Ereignisse erinnert und Situationen nachkonstruiert. Umso länger diese Ereignisse zurückliegen, umso interessanter wird es sicher. Vielleicht kann ich es irgendwann meinen Kindern zeigen oder in ein paar Jahren zum Klassentreffen mitschleppen :)



In der oberen Schublade befinden sich alle Dinge, die ich in den neuen Terminplaner einkleben will. Ich sammle Kinotickets, Zitate, interessante Zeitungsartikel, habe Aufkleber gekauft, außerdem einige Postkarten und alles was ihr sonst noch sehen könnt.



Habt ihr auch sowas in der Art?
Einen Terminplaner oder ein Tagebuch, oder sogar so was Ähnliches wie ich?
Im nächsten Teil zeige ich euch noch ein paar Bilder aus meinem alten Terminplaner.

Kommentare:

  1. das sushi machen war super. die sushi waren super lecker und die zu machen war gar nicht so schwer :D
    vllt. schickt mir der junge die bilder und ich kann ein paar bloggen :)

    und der tagebuch-kalender ist richtig gut gelungen! gefällt mir sehr gut!
    ich benutze meinen nur um aufzuschreiben, was ich vorhabe und welche hausaufgaben ich aufhabe :D

    AntwortenLöschen
  2. ich mag die idee sehr und auch die einträge sind wunderhübsch gestaltet (*_*),
    jedoch bin ich ein mensch ohne geduld und ausdauer und könnte den tagesrhythmus niemals einhalten.
    ich habe zwar ein notizbuch, aber ich schreibe da nur sehr selten rein, also vielleicht ein mal im monat, wenn's hoch kommt. darin befindet sich auch nicht, was ich gemacht habe, sondern zum beispiel ein paar lieder, die ich auf gitarre spielen kann mit den entsprechenden akkorden oder auch sprüche, bilder aus zeitschriften, karten, die ich bekommen habe und seiten, auf denen ich mich einfach mal kreativ austoben musste.
    ich will mir da kein stress machen und wenn ich halt nichts reinschreibe, dann eben nicht. deshalb ist es für sein alter noch nicht soo bestückt, aber sei's drum (^_^)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht wirklich toll aus! Ich beginne warscheinlich erst nächstes Jahr damit, pünktlich am 1.Januar :). Ich finde solche kreative Dinge sehr wichtig, zum Ausgleich der (nicht soo kreativen) Schule. Dafür nehme ich mir auch Zeit. Als ich in meinem Post ein Notizbuch erwähnt habe, habe ich genau an so etwas gedacht. Ich finde das etwas abwechslungreicher als nur schriftliche Tagebucheinträge und später auch spannender zu lesen. Und wie gesagt: Kreativität schafft Zufriedenheit :)

    AntwortenLöschen
  4. Sowas hab ich früher jedes Jahr gehabt. Iwie blieb dieses Jahr aus :(
    Hoffentlich schaff ich es nächstes Jahr wieder so eins zu führen^^

    AntwortenLöschen
  5. ich find die idee und die gestlatung echt süss :D
    das durchhaltevermögen, sowas jeden tag zu machen, hät ich auch nicht.
    xD

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...