Freitag, 10. Dezember 2010

7# A-A-M > Meine "Nudeln" ;D







Huhu ;)
Ich habe es endlich geschafft die All-About-Me-Reihe fortzusetzten,
diesmal geht es um meine Nudeln, oder wie ihr und jeder normale Mensch
sagen würde Katzen xD Der Begriff hat sich irgendwann bei uns durchgesetzt
und wenn ich jetzt heim komme und frage, wo die Nudeln sind, zeigen meine
Eltern nicht auf die Schublade^^




Lüsja*

*russisch ausgesprochen
Sie kommt aus der Ukraine und hat von da ihre temperamentvolle Art mitgenommen^^
Mittlererweile ist sie bereits mehr als 1,9 Monate bei uns (ca 2 Jahre alt)
Meine Schwester und meine Mutter haben sie einfach mitgenommen, obwohl sie wussten,
dass mein Vater keine neue Katze haben will. Aber der hat ja nichts zu sagen xD


Ach man, wie ich sie Liebe^^ Sie ist so zuckersüss! Lüsja liebt es zu kuscheln, aber nicht wenn ich es will, nee nur wenn sie will. Aber diese Zeiten erkenne ich mittlererweile sofort :)
Da sie ein Angsthase ist, hat sie immer total Schiss wenn der Staubsauger an geht, deshalb kommt sie zu mir ins Zimmer und legt sich aufs Bett. Ich mache dann immer die Tür zu und lege mich zu ihr damit wir kuscheln können^^ Sie weiß immer gar nicht wo sie hin soll, sie kann nie still halten wenn ich sie kraule, die läuft dann auf mir auf und ab xD Außerdem ist sie eine begandete Sängerin oder Rednerin, wie man es möchte^^ Abends erzählt sie uns immer von ihren Tag oder beschwert sich wenn sie ihr Spielzeug nicht findet. Dann will sie immer, dass wir es suchen oder es irgendwo herausholen.
Sie liebt es sich in Kartons und Tüten zu quetschen, egal wie klein sie sind^^
Dort kann sie dann Stunden verbringen, und außerdem leckt sie die Tüten manchmal ab,
kennt ihr das auch? ^^ Irgendwie ziemlich komisch :D


Hier sehr ihr ihren Lieblingsplatz im Wohnzimmer, sie hockt fast ständig da^^ Lüsja ist eine ziemlich geduldige Katze, wenn es Essen gibt, dann wartet sie immer, ganz im Gegenteil zu Nikki. Lüsja isst ziemlich langsam und manchmal muss man sie sogar dazu überreden. Beim Spielen lässt sie auch immer Nikky den Vortritt, obwohl sie auch ziemlich verspielt ist. Naja manchmal auch einfach nur faul.
Ist sie nicht wunderschön? Meine Nudel xD


Nikky

Nikky ist im Gegenteil zu Lüsja eine geborene Deutsche. Wir haben sie im Oktober aus dem Tierheim "befreit". Mein Vater war genauso wie bei Lüsja gegen ihre Anschaffung, von wegen: Jetzt noch eine Katze und dann noch eine und noch eine -.- Aber Lüsja war total einsam und dann habe ich halt zur besten Waffe gegriffen: Ich habe rumgeflennt xD Im Tierheim haben wir sie ausgesucht, weil sie sofort auf uns zugesprungen ist und rumgeschnurrt hat. (Damals dachten wir, dass es was besonderes ist :P)
Auf dem Foto seht ihr sie kurz nach ihrer Ankunft bei uns, jetzt hat sie sich Specki angefressen^^

Nikky ist total anders als Lüsja^^ Als sie bei uns ankam ist sie in der ganzen Wohnung rumgehüpft und hat so getan, als würde ihr alles gehören, während Lüsja sich versteckt hat xD
Sie ist sehr zutraulich, du brauchst sie nur lieb anschauen oder kurz berühren und der Traktor geht los, sie schnurrt total laut!! Ich habe sowas noch nie gesehen^^ Traktor weil ihr Motor immer laut aufheult. Genauso wie Lüsja quetscht sie sich überall rein wo sie nicht hin soll: siehe oben.
Nikky kann gar nicht miauen, naja sie tuts, aber man hört fast nichts xD
Sie versucht einen ständig mit ihrem Blick in die Küche zu locken. Dort bettelt sie dann um Futter und Leckerlis, dass sie dann sofort verschlingt.

Wenn man sie auf den Arm nimmt, wartet sie immer geduldig bis einem die Lust vergeht oder bis sie eine Möglichkeit sieht abzuhauen. Nachts schläft sie immer auf der Decke zwischen meinen Füßen, deswegen habe ich gelernt mich im Bett nicht zu viel zu bewegen. Wenn man sie in einem Zimmer einsperrt (Abends gehen die manchmal voll ab^^) dann akzeptiert sie das einfach und macht was anderes, Lüsja beschwert sich laut ;D
Sie hat einzelne weiße Haare in ihrem schwarzen Fell, deswegen mein ich manchmal:
Nikky ich will dich ja nicht schocken, aber ich glaube du kriegst schon graue Haare^^


Sonja*


*russich ausgesprochen, auf deutsch klingts einfach scheise^^ =Schlafmütze auf Deutsch
Sonja ist nicht wirklich meine Katze, sie gehört meiner Schwester, aber deshalb gehört sie zur Familie und ich fühle mich verantwortlich für sie :) Sie kam zur selben Zeit wie Lüsja nach Deutschland,
hatte aber weitaus weniger Glück... Meine Cousinen haben sie miauen hören und sie dann gefunden auf einer MÜLLHALTE!!! Sie war total abgemagert, hatte Flöhe und ihre Augen waren entzündet. Sie haben sofort meine Mutter und Schwester gerufen, weil sie ja wissen wie sie zu Katzen und Tieren im Allgemeinen stehen. Elli (Schwester) erzählte mir später, dass ihr Anblick ihr das Herz gebrochen hat und ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich nicht dabei war (war in Deutschland).

Ihr könnt es euch vielleicht nicht vorstellen, aber Tiere nehmen in Ukraine keinen großen Stellenwert ein. Auf dem Land werden sie einfach erschoßen, wenn sie etwas angestellt haben und in der Stadt einfach ignoriert. Streunende, hungernde Katzen sind dort Alltag. Es ist Normalität. Wir fahren bzw ich fahre alle 2 Jahre in die Ukraine weil dort meine halbe Familie lebt, aber ich will oft nicht hin. Der Anblick dieser leidenden Tier bringt mich um! Ich übertreibe nicht, jedesmal wenn ich eine streunende Katze sehe könnte ich losheulen! Wir laufen da ständig mit Wurst und Fleisch herum und füttern alle, die uns begegnen. Es ist Horror!!

Jedenfalls haben sie sie mitgenommen und gefüttert, wobei sie sich überfressen hat und total rumgemiaut hat. Sie haben nach einem anständigen Tierarzt gesucht, weil die Augen so entzündet waren aber vergeblich. Die haben da fast garnichts für Tiere!! Elli und meine Mum haben rumtelefoniert nach einem geeignetem Tierheim, aber erhielten immer die selbe Antwort. Eine kranke Katze brauchen sie nicht.

Deswegen hat meine Schwester entschloßen sie aufzunehmen und gemeinsam mit Lüsja haben sie die beiden nach Deutschland mitgenommen. Hier haben sie Sonja dann zum Tierarzt geschleppt, aber es war zu spät. Sonjas Augen waren so schlimm, dass sie jetzt blind ist. Und das nur weil die ukrainischen Tierärzte unfähig sind. Wären sie früher in Deutschland gewesen, so hätten wir ihre Augen bestimmt retten können. Auf dem Bild sieht man die Augen jetzt nicht, aber es ist wirklich kein schöner Anblick.

Davon abgesehen ist sie eine totale Nervensäge^^ Miaut ständig rum und hält einen auf Trapp, macht man ihr die Balkontür auf weil sie davor rummiaut, so muss man sie dann oft noch dazu bringen durchzugehen -.-
Sie ist voll der Wuschelpuschel, ihr Fell ist total schön und weich und liegt überall herum, aus dem Haar, dass sie abwirft könnte man zwei neue Sonjas basteln xD Sie ist eigentlich eine ganz normale Katze, dank ihrer Schurrhaare findet sie sich super zurecht. Wenn sie bei uns ist, dann wickelt sie vor allem meine Mum um den Finger. Diese füttert sie dann, weil Sonja so eine arme Katze ist, von wegen^^ Die nutzt das richtig aus xD Als ich bei Elli war, habe ich auf sie aufgepasst und sie hat mich hin und hergescheucht. Aber ich sage ihr immer, dass sie bei mir gar nicht auf arme Katze machen soll, weil ich ihre Tricks kenne und sie ganz normal behandele. Ich denke es ist wie bei behinderten Menschen, sie wollen kein Mitleid sondern Akzeptanz.


Katja*

*spätestens jetzt werdet ihr bemerkt haben, dass wir russiche Namen mit -ja bevorzugen^^
Denn auch Katja wird russisch ausgesprochen.

Nein, sie ist nicht unsere 3te Katze und sie gehört auch niemand anderem. Sie ist vor ca. 2 Jahren gestorben und wenn ich daran denke kommen mir immer noch die Tränen. Katja war eine Katze mit Charakter, wenn ihr was nicht gepasst hat, dann hat sies dir gezeigt^^ Sie hat Türen aufgemacht und ist überall reinspaziert. Außerdem hat sie immer vor der tür rumgemiaut. Bis sie uns dann dazu gebracht hat eine Katzenleine zu kaufen und dann mit ihre rauszugehen. Ich weiß nicht obs nur bei ihr so war, aber sobald wir ihr die Leine umgemacht haben, hat sie sich hingelegt und aus Protest nicht mehr bewegt xD Im Frühling dann sind wir oft mit ihr raus. Wir haben eine Decke mitgenommen und haben uns draußen hingesetzt während sie rumgelatscht ist. Wir hatten keine Angst dass sie wegläuft, Katja war schlau^^ Nachdem wir einige Wochen gemeinsam mit ihr raus sind, haben wir uns entschloßen sie auch mal allein rumlaufen zu lassen und das klappte super. Wir mussten sie nur 2 mal suchen, Gott hab ich mir damals sorgen gemacht. Immer wenn wir dachten, dass es Zeit ist sie heim zu holen, hat meine Mutter mit ihren Schlüsseln geraschelt und Katja ist gekommen. Immer. Fast.

Einmal kam sie gar nicht zurück. Ich machte mir keine Sorgen, weil ich sie ja kenne. Dann aber kam mein Vater und mein Bruder zurück, beide total bleich und mein Vater erzählt mir, dass Katja überfahren worde. Ich war geschockt, er wollte mich umarmen, mich trösten, aber ich wollte es nicht, ich habe ihn weggeschubst und gemeint, dass er lügt! Es kann nicht sein, Katja kann einfach nicht tot sein. Ich habe geweint, wie noch nie genauso wie meine Mutter. Nachdem meine Mutter meinem Bruder gesagt hat, dass es okay ist zu weinen und er soll es machen, hat auch er losgeweint. Später auch mein Vater. Das war bis dahin der schlimmste Tag meines Lebens. (Das Foto, dass ihr oben seht, ist komsicherweise, dass einzige Foto, dass wir mit dem Fotoaparatt von ihr gemacht haben, einen Tag vor ihrem Tod, man kann es Vorahnung nennen?)Deshalb wollte mein Vater keine neuen Katzen, er hat gesehen, dass wir ihren Tod nur sehr verkraftet haben. Er wollte keine Katzen unseretwegen, obwohl er sie total liebt (Nikky kriegt ihn am schnellsten rum, wenn es darum geht an Futter zu kommen, indem sie ihn mit ihren Äuglein anschaut und in die Küche führt)


Katja müsst ihr wissen, war nicht unsere erste Katze die gestorben ist. Wir haben eine kleine Mietze aus dem Tierheim geholt, wir haben sie Marilyn genannt, dass weiß ich noch ganz genau^^ Sie war nicht ganz gesund, Durchfall und wir dachten, dass geht schon weg. Ging es aber nicht, ich weiß nicht wie oft wir mit ihr beim Tierarzt waren. Der hat ihr dann Flüssignahrung verordnet weil sie nichts mehr gegessen hat. Meine Mutter war Nächte lang wach und hat versucht sie zu füttern, wir haben um ihr Leben gekämpt. Aber sie hat alles wieder erbrochen. Eines Abends starb sie dann auf dem Katzenbaum, meine Mutter meinte ihren letzten Atemzu vernommen zu haben. Es war schrecklich. Ich war zu diesem Zeitpunkt noch nie mit dem Tod konfrontiert worden. Obwohl wir sie nur einige Wochen bei uns hatten, habe ich mich so schnell an sie gewöhnt, dass es mir das Herz brach.

Eine Woche später entschloßen wir uns es noch einmal mit einer Katze zu versuchen, diesmal aus einem Privathaushalt. Doch wir haben es vermasselt. Anscheinend haben wir das Klo nicht richtig sauber gemacht und Mia steckte sich an. Erneut tausende Tierarztbesuche, erneutes Bangen um ein Katzenleben. Diesmal haben wir sie einschläfern lassen um ihr die Schmerzen zu ersparen. Hätte die Schwester von Arturs (Bruder) Freund nicht eine Katzenallergie gehabt und deshalb Katja weggeben müssen, so hätten wir wohl niemals wieder eine Katze gehabt.


Wie ihr sehen könnt habe ich nicht nur gute Erfahrungen mit Katzen gemacht^^ Noch heute kann ich mich an alle meine Mietzen erinnern und tue es auch ziemlich oft. Sie sind ein Teil meines Lebens und ich liebe sie mehr als ihr es euch vielleicht vorstellen könnt :)

Sie alle haben mich zu einem besseren Menschen gemacht.

Habt ihr auch Haustiere?
ps: ich rechne es euch sehr hoch an, wenn ihr den ganzen Post gelesen habt^^

Kommentare:

  1. Danke :)
    Süße Katzen :) Mein Mohrle hat Ähnlichkeit mit deinem Nikky. Und Sonja ist ja mal obersüß! Ich liiiiebe Katzen über alles!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich lebe noch. Aber mein Blog nicht mehr ;D
    Wenn du Lust hast, Kontakt zu halten, schreib mir doch mal ne Mail an lenn4_ever@yahoo.de

    Liebe Grüße,
    Lenn

    AntwortenLöschen
  3. sehr süße kätzchen, ich habe aber leider keine haustiere :(
    und hey, das stoppschild hatte nichts dagegen, gemobbt zu werden ;) <3

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja süüüß! Es ist wirklich schön, dass ihr Nikky aus dem Tierheim geholt habt :-) Die fühlen sich alle anscheinend sehr wohl bei euch...

    Ich hätte auch so gerne Katzen, aber ich glaube da hätte mein Hamster etwas dagegen ;-)

    LG...

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann mich auch noch so gut an den Tag erinnern, als ich erfahren hab, dass unsre Katze überfahren wurde.. Ich hab glaub noch nie so lange und heftig geweint und wir haben alle total geweint, abends saß die ganze Familie im Wohnzimmer und hat Rotz und Wasser geheult.. Das erste Mal, dass ich meinen Vater weinen sehen hab.. Ich will gar nicht wissen, wie das ist, wenn unser Hund mal stirbt, immerhin haben wir den jetzt schon 12 Jahre.

    AntwortenLöschen
  6. omg,sonja hat auf ner müllhalde gelebt? krass. die sieht so schwer nach rassekatze aus, zumindest zum teil. es gibt leute, die für solche katzen hunderte von euro ausgeben >_<
    die katze von meiner cousine wurde in einer mülltonne gefunden ;__; als kleines baby.
    bin froh, dass mein sammy von anfang nur liebe genossen hat. meine andere katze wacht manchmal einfach so aus dem schlaf auf und maunzt ganz bitterlich. da fragt man sich, was sie erlebt hat, bevor sie zu mir kam... waaah.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...